Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
friedenslauf 2017_foto_web.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

500 Schülerinnen und Schüler laufen für den Frieden

13. Sep 2017

Münsteraner Friedenslauf – Frieden bewegt uns: 500 Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums, der Gesamtschule Münster Ost und der PRIMUS-Schule liefen Runde um Runde um den Dom für den guten Zweck.

Am Vormittag um 11:30 Uhr startete der Lauf rund um den Dom, mit Start und Ziel auf dem Domplatz, organisiert von pax christi Münster. 500 Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums, der Gesamtschule Münster Ost und der PRIMUS-Schule liefen Runde um Runde für den guten Zweck. Begleitet wurde der Lauf im Vorfeld durch friedenspädagogische Workshops und Maßnahmen an den Schulen.

Jede und jeder Teilnehmende suchte sich im Vorfeld Sponsoren, die bereit waren, für jede gelaufene Runde von ca. 600m eine bestimmte Summe zu spenden. Mit dem erlaufenen Geld werden Friedensprojekte verschiedener Organisationen unterstützt: Die Gesamtschule Münster Ost lief für ihr eigenes Partnerprojekt „Lichtstrahl Uganda“, die PRIMUS-Schule für ihr UNESCO-Partnerprojekt in Namibia und die Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums erliegen zu gleichen Teilen Spenden für das Projekt „Zusammenleben fördern“ – Flüchtlingsarbeit im Libanon und den Kinderschutzbund Münster. Für jede erlaufene Runde bekamen die Schülerinnen und Schüler einen Stempel auf ihre Startnummern, nach der Auswertung werden die Gesamtspendensummen an dieser Stelle bekannt gegeben.

„Wir haben mit diesem Friedenslauf in diesen Zeiten gemeinsam ein deutliches Zeichen für den Frieden, gegen Kriege, Menschenrechtsverletzungen und Gewalt sowie gegen Rassismus setzen“, so Daniel Kim Hügel, Friedensreferent von pax christi und Organisator.

Gemeinsam mit Bürgermeisterin Karin Reismann eröffnete der Friedensreferent den Friedenslauf unter dem Motto „Frieden bewegt uns“.

„Frieden bewegt uns alle“, gab die Bürgermeisterin Karin den Schülerinnen und Schülern mit auf den Weg. Gleichsam betonte sie auch die Bedeutung solcher Veranstaltungen: „Wir müssen uns einsetzen, dass der Frieden nicht nur in Europa bleibt, sondern dass der Frieden in der ganzen Welt herrscht.“

Im Vorfeld des Friedenslaufes bot pax christi den teilnehmenden Schulen ein umfangreiches Begleitprogramm an. So bestand die Möglichkeit, sich intensiv mit bestimmten Friedensthemen auseinander zu setzen, eigene Strategien zum friedlichen Lösen von Problemen zu entwickeln oder die Ursache solcher Konflikte zu erkennen. Unterstützung bei der Sicherung der Strecke sowie bei der Stempelvergabe lieferten die Sporthelfer*innen des Ratsgymnasiums, auch ein Schulsanitätsdienst der Schule war vor Ort, kam aber zum Glück nicht zum Einsatz.

„Das große Gemeinschaftsgefühl, in einer großen Gruppe gemeinsam etwas für den Frieden zu tun, sorgte für eine tolle Stimmung bei allen Schüler*innen und Helfer*innen, Lehrer*innen und Zuschauern, wir freuen uns über den erfolgreichen und schönen Ersten Münsteraner Friedenslauf“, so Friedensreferent Daniel Hügel weiter.

In den nächsten Jahren möchten pax christi den Friedenslauf zusammen mit Kooperationspartner*innen gerne zu einer festen Institution machen.

Gefördert wird der Friedenslauf von der Sparkasse Münsterland Ost und dem Friedensbüro der Stadt Münster.

Einen Bericht und Fotos der „Westfälischen Nachrichten“ finden Sie hier.