Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Titel_03_2017.png

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

pc-Korrespondenz

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe unserer Zeitschrift "pax christi-Korrespondenz". Die "pc-Korrespondenz" erscheint dreimal im Jahr.

Die aktuelle Ausgabe 03/2017 trägt den Titel "Friedensarbeit: Große Hoffnungen - kleine Schritte".

Sie finden diese Ausgabe als Download rechts in der Box.

Lesen Sie hier das Vorwort:

Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde,

Erneut neigt sich ein ereignisreiches Jahr dem Ende zu, das wieder geprägt war von Konflikten, Gewalt, Ängsten und Sorgen, die wir hier nicht wieder alle aufzählen möchten.  Doch es gibt auch positive Ereignisse und Meldungen, die uns Hoffnung geben: Immer noch sind zahlreiche Menschen tätig, um Geflüchteten Unterstützung und Hilfe zu geben, die internationale Kampagne zur atomaren Abrüstung Ican hat den Friedensnobelpreis verliehen bekommen. pax christi ist Teil dieser Kampagne. Der Prozess gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen illegaler Waffenlieferungen nach Mexiko beginnt zweieinhalb Jahre nach der Anklage endlich im Frühjahr 2018. Die Hauptmotoren für diesen Prozess sind pax christi-Mitglieder. Nach öffentlichem Protest und Solidarität aus vielen Bereichen der Gesellschaft wird der Zuschuss aus Kirchensteuermitteln an pax christi beibehalten. Auch pax christi im Diözesanverband Münster hat zahlreiche erfolgreiche und gut besuchte Veranstaltungen zum Thema „Frieden“ durchgeführt.

Auch wir wollen – traditionell am Ende eines Jahres – auf das vergangene Jahr zurückblicken: So präsentieren wir die Berichte des Vorstands, des Friedensarbeiters und den Geschäftsbericht, die insgesamt ein erfolgreiches Jahr beschreiben. Wir berichten von der diesjährigen Diözesanversammlung zum Thema Europa sowie über die Delegiertenversammlung, die traditionell in Fulda stattfand.

Darüber hinaus wenden wir den Blick einem neuen Bündnis zu „Münster – Stadt der Zuflucht“, in dem auch unser Diözesanverband vertreten ist und sich bei der Stadt Münster für die Aufnahme von in Griechenland „gestrandeten“ Geflüchteten einsetzt. Wir werfen einen Blick zurück auf den ersten Münsteraner Friedenslauf „Frieden bewegt uns“ mit knapp 500 Schüler*innen, die eine Spendensumme von rund 10.000 Euro für Friedensprojekte erliefen.

Mit den traditionellen Rezensionen sowie den Terminen und Hinweisen endet auch diese Ausgabe.

Das neue Jahr 2018 stellt die Friedensbewegung und pax christi vor neue Herausforderungen. Auch in unserem Diözesanverband stehen Änderungen im Vorstand an (mehr dazu in dieser Ausgabe), die wir hoffentlich mit viel Elan und Mut angehen und meistern werden.

Gehen wir es an und blicken voran! Denn: Frieden lohnt sich!

Daniel Kim Hügel, Ferdinand Kerstiens, Stefan Leibold, Eberhard Ockel

___________

Die nächste Ausgabe der pc Korrespondenz "01/2018" erscheint voraussichtlich Mitte April 2018.

Weitere Ausgaben unserer pc-Korrespondenz finden Sie in unserem "Archiv".
 

Dateien zum Download

Dateien zum Download