Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
human-1375482_1920.png

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Spiritueller Impuls

Wir präsentieren regelmäßig in den Ausgaben der pc-Korrepondenz sowie monatlich auf unserer Webseite einen aktuellen „Spirituellen Impuls“. Haben Sie etwas selbst Geschriebenes oder etwas Schönes gefunden? Dann schicken Sie uns gerne Ihre Idee an: muenster@paxchristi.de oder pax christi Münster, Schillerstraße 44a, 48155 Münster. Wir freuen uns!

Spiritueller Impuls Juni 2017

Gebet

Meinen Frieden gebe ich euch, so sprach Christus vor Zeiten;
Wir sehen heut irritiert, dass Frieden weltweit bedroht!
Was fangen an wir  mit der Zusage, was soll das bedeuten:
Syrienkrieg, Ukrain', Südsudan, Hungersnot!
UNO, Europa, die Schwellenländer für sich nur beschreiten
eigene Wege für sich - jeder in Kauf nimmt den Tod!
Demut täte uns not, das Herz füreinander zu weiten -
Hilf uns zur Umkehr, oh HERR, stärke in uns DEIN Gebot!

Lied

(GL 505 "Wir sind nur Gast auf Erden")

Wir sind hier eingeboren                           Wir solln Mitmenschen lieben -
und Gott nimmt uns in Pflicht,                  so heißt SEIN Hauptgebot -
dass wir nicht wie die Toren                     von Frieden angetrieben,
vor allem machen dicht.                            bis ER uns schickt den Tod.

Er schenkte uns Talente                            Nicht tiefer können fallen
dass wir sie bauen auf                               wir als in Gottes Hand;
und so, was jeder könnte,                         ER geht uns nach vor allen,
bestimmt den Lebenslauf.                        Macht sich mit uns bekannt.

Eberhard Ockel