Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
büchel.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Mahnwache in Büchel

29. Jul 2017 – 08:00 Uhr , Ab Recklinghausen nach Büchel

20 Atomraketen lagern in Büchel /Eifel. Sie müssen verschwinden! Wir fahren wieder hin und halten eine Mahnwache!

Samstag, 29. Juli 2017

Abfahrt: 8 Uhr Recklinghausen, Wickingplatz

Rückkehr gegen 20 Uhr

Wir wollen mit Privatwagen fahren

Die Fahrtkosten werden umgelegt; pro Person etwa 20 Euro

Anmeldung bis zum 14.07.2017

Anmeldeliste: im Gasthaus, Heilige Geist Str. 7, Tel 02361 23273

 oder per e-mail an: gertzjohannes54@googlemail.com

 

Der „Fliegerhorst Büchel“ liegt in Rheinland-Pfalz, in der Vulkaneifel, wenige Kilometer entfernt vom touristischen Cochem an der Mosel. In Büchel sind etwa 20 US-Atombomben stationiert. Sie lagern einsatzbereit, um auf Befehl – im Rahmen der sogenannten nuklearen Teilhabe der NATO – durch Bundeswehr-Piloten mit deutschen Tornado-Kampfjets ins Zielgebiet geflogen werden zu können.

Diese Massenvernichtungswaffen sollen ab 2020 ausgetauscht werden gegen neue zielgenauere US-Atombomben, welche die vielfache Sprengkraft der Hiroshima-Bombe haben. Entgegen dem Willen des Parlaments will die Bundesregierung 112 Millionen Euro in den Bundeswehrstandort Büchel investieren. Und das, obwohl der Bundestag am 26. März 2010 in einem überparteilichen Beschluss die Bundesregierung aufgefordert hat, auf den Abzug dieser Atombomben hinzuwirken.

Um dem Nachdruck zu verleihen, finden in den 20 Wochen bis zum Nagasaki-Gedenktag am 9. August 2017 am Atomwaffenstützpunkt Büchel Mahnwachen statt. Diese 20 Kalenderwochen sollen auf die 20 Atombomben verweisen.

Alle Infos auch im Flyer, rechts im Kasten, zum Download.

 

Dateien zum Download

Zeiten

  • 29. Jul 2017 – 08:00 Uhr

Adresse

  • Ab Recklinghausen nach Büchel

Dateien zum Download