Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Grenzerfahrungen.png

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Brutalisierung und Widerstand - Das Grenzregime unterlaufen

02. Dez 2022 – 17:00 Uhr  bis 02. Dez 2022 – 18:30 Uhr , Evangelischer Kirchenkreis Münster, An der Apostelkirche 1-3, 48143 MS

Vortrag von Benedikt Kern. Abschlussveranstaltung der Ausstellung "Grenzerfahrungen"

Im Rahmen der Ausstellung "Grenzerfahrungen - Wie Europa gegen Schutzsuchende aufrüstet" laden wir ein zur Abschlussveranstaltung. Diese beginnen wir mit einem Vortrag von Benedikt Kern.

Die Brutalisierung an den Außengrenzen, die von der EU forcierte Entrechtungspolitik und die enorme Abschiebungsmaschinerie hierzulande führen dazu, dass sich uns Christ:innen die Frage stellt: Wie können wir diesem humanitären Unrecht etwas entgegensetzen?

Benedikt Kern, katholischer Theologe, schlägt vor, europaweite Strategien zu entwickeln, um das Grenzregime zu unterlaufen und subversive Formen zu entwickeln, damit Menschen zu ihrem Recht kommen.

Ob es die Unterstützung zum Grenzübertritt an den Außengrenzen oder hier bei uns mit dem Kirchenasyl oder Bürger:innenasyl gegen Abschiebungen ist - es kommt nun darauf an, eine klare prophetische Kritik an den Verhältnissen sichtbar zu machen und konkrete Solidarität zu organisieren. Es geht dabei um Rechte für Menschen auf der Flucht in einer immer zerstörteren Welt aber auch noch um viel mehr: Die Frage, ob wir in einer solchen Welt länger leben können oder nicht doch endlich einen Bruch mit dem neoliberal-kapitalistischen Status quo brauchen?

Nach dem Vortrag gibt es die Gelegenheit zum Beisammensein und Austausch.

Benedikt Kern, kath. Theologe, Institut für Theologie und Politik (ITP) / Ökumenisches Netzwerk Asyl in der Kirche in NRW.

 

Aktiv

Zeiten

  • Von:
    02. Dez 2022 – 17:00 Uhr
  • Bis:
    02. Dez 2022 – 18:30 Uhr

Adresse

  • Evangelischer Kirchenkreis Münster, An der Apostelkirche 1-3, 48143 MS