Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
flag-2526220_1280.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Die Covid-19 Pandemie in der DR Kongo und im südlichen Afrika

17. Sep 2020 – 17:00 Uhr , Online-Veranstaltung

Auswirkungen auf soziale, politische und wirtschaftliche Bereiche

Nach Jahrzehnten der Unabhängigkeit ist die DR Kongo nach wie vor ein Land mit einem enormen Reichtum einerseits, gleichzeitig aber ein Land mit weiterhin bestehenden großen Demokratiedefiziten. Das Land ist historisch und politisch geprägt von Kolonialgeschichte und Bürgerkrieg. Bei der dritten Tagung der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz zur DR Kongo werden wir über die aktuelle Situation vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie (COVID-19 / Coronavirus SARS-CoV-2) informieren und diskutieren.

Wie und in welchem Ausmaß ist die DR Kongo von der Corona-Pandemie betroffen? Wie ist das südliche Afrika betroffen?

Zu den Referenten:
Dirk Shaka kommt von der Menschenrechts- und Jugendbewegung LUCHA (La Lutte Pour Le Changement) der DR Kongo. Die Gruppe entstand aus dem Willen zu demokratischen und sozialen Veränderungen in der DR Kongo durch eine Gruppe junger kongolesischer Studierenden. LUCHA organisierte und organisiert gewaltlose Aktionen in den großen Städten der DR Kongo. LUCHA entstand im Juni 2011 in Goma im Osten der DR Kongos, um junge Menschen zu motivieren, sich zur Präsidentschaftswahl und weiteren Wahlen als Wählerinnen und Wähler einzuschreiben. Die Gruppe tritt für die Achtung der Menschenrechte, eine bessere Regierungsführung und für eine stärkere Demokratie in der DR Kongo ein.

Dr. Boniface Mabanza Bambu vertritt die Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA). Diese versteht sich als Informations- und Servicestelle zum Südlichen Afrika und als Lobby- und Kampagnenbüro zu Themen sozialer und wirtschaftlicher Gerechtigkeit im Kontext von Globalisierung und Klimawandel. KASA wurde 1996 von der Werkstatt Ökonomie als Kooperationsprojekt ökumenischer Gruppen und Organisationen, die sich in der Anti-Apartheidbewegung engagiert hatten, gegründet.

Die Tagung führen wir als Online-Tagung durch: Einmal vor dem Hintergrund der andauernden Corona-Pandemie, zugleich aber auch mit der Möglichkeit einer Beteiligung von Diskussionspartnern aus Belgien und der DR Kongo.

Zur Technik:
Wir führen die Online Tagung über das Video-Online-Programm GoToMeeting durch. Den Zugangslink zur Online-Veranstaltung erhalten Sie per E-Mail. Für die Teilnahme an der Veranstaltung klicken Sie zur Veranstaltung dann auf diesen Link.
Sie können über einen Browser, eine App oder über Smartphone teilnehmen. Eine Teilnahme über Telefon ist ebenfalls möglich. Die PC-Kamera und das PC-Mikrofon der Teilnehmenden sollten zu Beginn der Berichte noch ausgeschaltet bleiben.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Tagung findet in deutscher und französischer Sprache statt.

Anmeldung unter:
Per Email: anmeldung@politische-bildung-rlp.de oder online unter www.politische-bildung-rlp.de/veranstaltungen.html
 

Aktiv

Zeiten

  • 17. Sep 2020 – 17:00 Uhr

Adresse

  • Online-Veranstaltung