Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Streitgespräch.JPG

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Politisches Nachtgebet „Streitet euch!“

22. Nov 2017

Mit unserem Politischen Nachtgebet am 17.11.in der Petrikirche haben wir damit das Thema der Ökumenischen Friedensdekade aufgegriffen. Zum ersten Mal in der Tradition der Nachtgebete hatten wir anschließend zum Nachgespräch zum Thema in die KSHG eingeladen.

Das Politische Nachtgebet wurde in enger Kooperation mit der KSHG (Katholische Studierendengemeinde) gestaltet.

Die Vorbereitungsgruppe hat sich mehrmals in Münster getroffen. Zu ihr gehörten: Barbara Brockmann, Referentin für Politik und Gesellschaft in der KSHG; Christel Bußmann, Hildegard Garske, Daniel Hügel, Veronika Hüning und Gunhild Ockel.

Am Anfang stand ein Video-Impuls zur Streit(Un)Kultur im politischen Diskurs:
Einerseits Schlaglichter aus dem TV-Duell zwischen Merkel und Schulz: übertrieben harmoniebedürftige Gesten, verkrampftes Lächeln, unterlegt mit „Can’t Help Falling in Love“ von Elvis Presley. Andererseits brutale Gewaltszenen während Demonstrationen von „linker“ und „rechter“ Seite, wo inhaltliche Auseinandersetzung komplett außen vor gelassen wird.

Erster biblischer Antwortversuch auf die Frage nach guter Streitkultur: Wer der Größte sein will, sei der Diener aller (Mt 20).

Streitgespräch: Wie oft ist „Dienen“ in der Christentums- und Kirchengeschichte als verkappte (männliche) Herrschaft propagiert und praktiziert worden und wird es noch heute!

Zweiter biblischer Antwortversuch (Apg): Das Apostelkonzil, wo man sich  ins Angesicht widerstand und doch einen guten Kompromiss fand.

Fürbitten, Vater unser und Segensgebet (auf der Rückseite dieses Heftes) bildeten den Schluss des Nachtgebetes, das mit etwa 40 Teilnehmer*innen recht gut besucht war. Es wurden sogar einige junge Leute gesichtet.

Zum ersten Mal in der Tradition der Nachtgebete hatten wir zum Nachgespräch zum Thema in die KSHG eingeladen. Dieser Einladung folgten immerhin 25 Besucher.

Als interessante Gesprächsteilnehmer standen uns zur Verfügung: Jens Dechow (AG Frieden) als Vertreter der Zivilgesellschaft; Valentin Döring (Kommunikationswissenschaftler) und Jens Joest (Kirche und Leben) als Vertreter der Medien. Moderiert wurde das Gespräch von Barbara Brockmann und Daniel Kim Hügel.

Es ergab sich ein vielfältiges Gespräch, in dem unter anderem die Rolle der Medien im öffentlichen Diskurs beleuchtet wurde.

 

Aktiv