Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Cover 02-2020.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

pc-Korrespondenz

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe unserer Zeitschrift "pax christi-Korrespondenz". Die "pc-Korrespondenz" erscheint dreimal im Jahr.

Die aktuelle Ausgabe 02/2020 trägt den Titel "Corona als Unterbrechung?".

Sie finden diese Ausgabe als Download rechts in der Box.

Lesen Sie hier das Vorwort:

Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde,

Corona ist eine Unterbrechung des „normalen“ Geschehens in Gesellschaft, Wirtschaft und Kirche. Deswegen konnten auch wir als Redaktion nicht an diesem Thema vorbeikommen. Die Gesellschaft wurde unterbrochen durch die Vorschriften zum Verhalten, durch Maskenpflicht, Hygienevorschriften und Abstandsregelungen, die Wirtschaft durch Schließung nicht lebenswichtiger Betriebe und Geschäfte, die Kirchen durch das Verbot von öffentlichen Gottesdiensten. Keiner hätte das noch im Januar so für möglich gehalten. Es wurde deutlich, wie brüchig das Fundament ist, auf dem alles aufgebaut ist. Und für uns als Friedensinitiative: Es wurde deutlich, dass weltweit vor allem die Armen und Schwachen die Opfer sind, weil sie sich nicht die hochgerüstete Medizin oder die Unterbrechung ihrer Tagesarbeit leisten können.

Die Unterbrechung des „Normalen“ zwingt zum Innehalten und Nachdenken: Wie kann oder wie müsste es weitergehen mit unserer Weltgesellschaft, auch in unserer Kirche? Was wird sich ändern oder wird letztendlich die Devise sein: Möglichst schnell zurück zum Alten? Darüber denken die Autoren mit unterschiedlichen Akzenten in diesem Heft nach und laden alle Leser*innen ein, einzeln oder in den jeweiligen Bezügen oder Gruppen weiter nachzudenken und Möglichkeiten neuen, alternativen Handelns zu suchen.

Dazu kommen Berichte über das Gedenken zum Atombombenabwurf vor 75 Jahren durch unsere Gruppen vor Ort, Rezensionen zu einem Buch über Sterben und Tod und zur Bischofserklärung zum Verhalten ihrer Vorgänger im Zweiten Weltkrieg, persönliche Zeugnisse und Offene Briefe von pc-Mitgliedern. In der Mitte die Einladung zur geplanten Diözesanversammlung am 31. Oktober. Ob sie so stattfinden kann, wird sich zeigen.

Auch in Coronazeiten darf die Friedensarbeit nicht schlafen. Wir wünschen euch Gesundheit und Kraft für euer Engagement!

 Daniel Hügel, Ferdinand Kerstiens, Stefan Leibold, Eberhard Ockel

___________

Die nächste Ausgabe der pc Korrespondenz "03/2020" erscheint voraussichtlich im Dezember 2020.

Weitere Ausgaben unserer pc-Korrespondenz finden Sie in unserem "Archiv".
 

Dateien zum Download

Dateien zum Download