Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
2021-02-12_red hand day.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Unter 18 nie!

09. Feb 2021

Aktion gegen Kindersoldat*innen und Minderjährige in der Bundeswehr am Red Hand Day.

Am 12. Februar eines jeden Jahres wird weltweit mit vielfältigen Aktionen auf das Schicksal  von Kindersoldatinnen und Kindersoldaten aufmerksam gemacht.

„Dass weltweit geschätzt bis zu 250 000 Kindersoldatinnen und Kindersoldaten in bewaffneten Konflikten kämpfen müssen und ihrer Kindheit beraubt werden, ist grausame Realität, für deren Überwindung wir uns immer wieder stark machen müssen“, sagt Stefan Leibold, Vorsitzender von pax christi Münster. „Und wir brauchen nicht nur in afrikanische Länder, nach Indien oder Pakistan zu schauen“, ergänzt Maria Buchwitz, CO – Vorsitzende. „Auch in Deutschland wurden im Jahr 2020 insgesamt 1148 Minderjährige von der Bundesregierung neu eingestellt, wie aus einer Anfrage des Bundestagsabgeordneten Norbert Müller von der Partei Die Linke an die Bundesregierung hervorgeht.“

Unter 18-jahrige dürfen in Deutschland nicht bei der Bundestagswahl wählen, nicht alleine Autofahren oder gewaltverherrlichende Videospiele spielen. Aber mit 17 Jahren dürfen Jungen und Mädchen zur Bundeswehr gehen, dort Panzer fahren und in Techniken der  Kriegsführung ausgebildet werden, einschließlich der simulierten Tötung. Der UN – Ausschuss für die Rechte des Kindes hat bereits am 31. Januar 2014 zum Staatenbericht der Bundesrepublik Deutschland Stellung genommen und seine Empfehlung erneuert, die Rekrutierung der Streitkräfte auf das Mindestalter von 18 Jahren festzulegen und alle Werbekampagnen, die auf Kinder abzielen, zu verbieten.

pax christi gehört mit zum  2018 gegründeten Trägerkreis der Kampagne „unter18nie“. Am 12.02. um 17 Uhr wird pax christi Münster gemeinsam mit der Friedenskooperative Münster und der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinte Kriegsgegner (DFG-VK) vor der Lambertikirche die dort monatlich stattfindende Mahnwache für Frieden und Solidarität unterstützen und Unterschriften für eine entsprechende Petition an die Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer sammeln.

 

Aktiv